Wie alles begann – Erste Besichtigung September 2001

Als ich nach einem langen Transport in Österreich eintraf, ging es zum Hr. Schartmüller „Schopf“

auf eine Wiese wo ich Tag und Nacht saftiges Gras fressen konnte.

 

Die einzige Freundin auf der Wiese war

ebenfalls eine Tinkerstute, die schon länger

in Österreich war. Sie erzählte mir, dass ein

Mädchen immer zu ihr kommt und komische

Übungen mit ihr macht.

Mich liessen sie immer in Ruhe fressen, bis eines Tages 3 Personen neugierig auf die Wiese kamen, mich

motivierten zu traben und galoppieren, sich freuten, wenn ich meine schönen Gänge zeigte.

 

 

Einer kam zu mir, hob alle Füße, fasste mich überall an (ich beobachtete ihn skeptisch),

 

schaute mir ins Maul

und prüfte mich lange.

Ein Pärchen blieb lange auf der Wiese und verfolgten neugierig jede Bewegung

von mir und dann gingen auch sie.


Copyright Michael Baerecke m.baerecke@tmo.at